Story Teil 3

Schlacht um Optimus X Ende zweiter Spieltag/ dritter Spieltag




One day in the year of the fox
When the bell began to ring
Meant the time had cometh
For one to go
To the temple of the king

(Rainbow – Temple of the king)





I


Verborgen in den tiefen Dschungeln liegen sie da. Hochaufragend blicken die gigantischen Stauen der Übermenschlichen Primarchen auf das rege Treiben der Soldaten zu ihren Füßen. Relikte aus einer längst vergessenen Zeit des Krieges und der Eroberung ganzer Systeme durch das Imperium der Menschheit. Doch die Tore der Tempel zeigen nichts von ihrem Alter. Niemand der besetzenden Armeen schafft es diese zu öffnen. Was auch immer sie verbergen, es bleibt ein Geheimnis. Eine dunkle Aura umgibt die Tempel, wie ein Mahnmal wirkt ihr Anblick auf die Soldaten. Selbst die Tech- versessenen Adeptus- Mechanicus- Priester wagen es nicht die Tore durch Sprengkraft zu öffnen. Falls dies überhaupt möglich wäre. Es scheint als wären die Tempel eine Art Brückenfeiler und wenn einer eröffnet wird, droht die Brücke einzustürzen. Trotz der Ehrfurcht vor diesen Gebilden, sind Ihre Gebiete hart umkämpft. Die Kriegsherren wissen, diese Gebiete können einen Entscheidenden Faktor bei der Eroberung des Planet darstellen. Der Überlick über die Schlachtfelder und die Deckungsmöglichkeiten der Verteidigenden Partei ist ein zu großer Vorteil um ihn außer acht zu lassen.






II


Ununterbrochen dauert der Krieg um Optimus X nun schon einen Monat an. Viele Fraktionen konnten bereits große Gebiete des Planeten für sich beanspruchen und arbeiten stetig an der Verteidigung dieser und Ihrer Erweiterung. Die fast unendlichen Nächte sind durchzocken von Artilleriefeuer und den Hellen Lichtstrahlen der Laserwaffen. Hinterhalte werden genutzt, da die Soldaten sich mehr und mehr auf ihre Umgebung eingestellt haben und lernen die Gefahren des Dschungels zu ihrem Vorteil zu nutzen. Beben und Unwetter halten weiter an, scheinen sich jedoch seit einiger Zeit nicht verstärkt zu haben. Das unheilvolle, unheimliche Gefühl begleitet die Soldaten jedoch weiterhin unentwegt. Irgendetwas scheint auf Optimus X verborgen. Irgendwo lauert etwas, etwas, was alles das hier erklären muss. Der verlassene Raumhafen, die Tempel, was ist hier nur vorgefallen? Selbst die weisen Runenpriester der Eldar tappen im dunkeln und spüren die wachsende dunkle Energie ausgehend von Optimus X. Machtlos.







III


Und so geht es weiter. Neue Angriffe, Verteidigungsmissionen, der Krieg wird fortgeführt. Alle Kriegsherren wissen, es gibt keine Atempause. Sie wissen, dass sie schnell sein müssen, schneller als der Feind. Immermehr Blut bedeckt den Lebensfeindlichen Boden von Optimus X und mit jedem tropfen scheint er sich zu verdunkeln und seine unheilvolle Aura zu wachsen.

Es gilt nun Entscheidende Präsenz aufzubauen und kleinere Fraktionen zu eliminieren. Auf Optimus X entfacht ein kaltblütiger Krieg um die Vorherrschaft des Planeten. Den nur wer am Ende alle anderen Vernichtet hat, wird seine Ziele umsetzten können.





Dennis b am 30.9.15 21:00

Letzte Einträge: Prolog Spieltag 2 8te Cadia, Battlereport Astra Militarum / Tyraniden, Story Teil 4, Prolog Necrons/Tyraniden Spieltag 4

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen