Prolog Spieltag 3 - Ein neuer Kontrahent

Ein zeitloser Raum, Nebel bildet einen regungslosen Teppich des Schweigens. In der Mitte des Raumes in einem Lichtkegel stehen unseren beiden Kontrahenten.

Tief im Schatten stehen unzählige durchsichtige Wesen regungslos da. Einige umgibt ein beruhigendes blaues wabern, andere wiederum leuchten bedrohlich rot. Ihre Gesichter sind eine ausdruckslose Mimik welche die beiden zentralen Gestalten im Fokus hält.

 

„Eine durchaus interessante Partie bisher.“ murmelt der zuvor als Shaco bezeichnete Robenträger –

„Interessant? Ihr meint wohl erniedrigende! Meine Seelenernte trägt deutlich größere Früchte als die eure!“ „Seeelen“ „verzeeehren“

„Also denkt ihr, das ihr den Sieg davon tragen werdet?“ ein schiefes Grinsen ist unter der Kapuze wahrzunehmen –

„Es gibt nichts, was offensichtlicher ist…diese armen Seelen kannst du diesmal nicht retten“ dabei machte die Gestalt eine weitreichende Geste in den Raum hinein „verloren“ „leideeeeeen“

„Nun, dann lasst uns den Einsatz doch erhöhen wenn ihr euch so sicher seid… wie es der Zufall will ist soeben ein Ausbildungsverband der Sentinels of Terra aus dem Warp in das Nocturnus System eingetaucht“ –

„Es gibt keine Zufälle!“ faucht die Stimme zornig „betrüüüüger“ „vorsiiiiicht“

Das zwischen beiden dargestellte Sternensystem zeigte den vom Kampf stark gezeichneten Planeten Optimus 6 samt Mond und sterbender Sonne. Im nahen Orbit wurde nun ein Schlachtkreuzer der Imperial Fists sichtbar.

„Nun, das ist Auslegungssache… der Einsatz der Seelen hat sich erhöht, somit eine deutlich höhere Ausbeute für euch, da Ihr euch eures Sieges doch so sicher seid… oder ihr gebt euch geschlagen und alle Seelen sind frei…“ –

„Dies sind nur einfache Scouts, denkt ihr vor sowas zittern wir?“ „keine gefahr“ „bruderfleiiiiisch“

-----------------------------------------------------

Zur gleichen Zeit…

Naher Orbit Optimus 6 – Nocturnus System

Schlachtbarke „Sturm der Rache“

Kommandobrücke

„Warum sind wir aus dem Warp gesprungen? Dies ist nicht unser Ziel!“ bellt eine markerschütternde Stimme über das Deck.

„Unsere Astropathen weigern sich weiter zu fliegen, Captain Lysander!“

Die hünenhafte Gestalt die diesen Namen trägt stampft langsam zum Platz des Navigators und hebt diesen mühelos mit einem Arm hoch bevor er knurrt. „Du! Astropath! Warum fliegen wir nicht weiter?“

Die Panik steht dem Mann ins Gesicht geschrieben. Er stammelt und wimmert „Beim Imperator! Sie werden alle sterben! Wenn wir nicht eingreifen sind sie alle verloren!“ Hilflos rudert der Astropath mit seinen Armen in der Luft bis er Lysanders Kopf zu fassen bekommt.

Das innere Auge des Captains der Imperial Fists wird sofort mit Bildern durchflutet die einen normal sterblichen in den Wahnsinn treiben würden. Brüder die sich gegenseitig die Kehlen raus reißen, Chaos Verräter, wilde Bestien und das auferstehen blutiger Götzenbilder. Er lässt den Astropathen zu Boden fallen.

„Dies darf nicht passieren…und wird nicht passieren, solange wir es verhindern können.“ Murmelt er zu sich selbst, die drei Kriegsschauplätze am begutachten.

„Gebt eine Meldung an meine Sentinels of Terra, Sie sollen sich Kampfbereit machen, in einer Stunde Lagebesprechung im Mannschaftsquartier C3, ich will das alle Squadleader anwesend sind.“

Henning am 13.3.15 14:50

Letzte Einträge: Prolog Spieltag 2 8te Cadia, Battlereport Astra Militarum / Tyraniden, Story Teil 3, Story Teil 4, Prolog Necrons/Tyraniden Spieltag 4

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen